Pressemitteilung German RepRap

Pressemitteilung

Formnext 2017: German RepRap präsentiert auch in diesem Jahr herausragende Produkt- und Materialneuheiten, tolle Aktionen sowie einen noch nie dagewesenen Show Case

Frankfurt a.M. / Feldkirchen b. München, November 2017 – Vom 14. – 17. November 2017 findet auch in diesem Jahre wieder die formnext in Frankfurt am Main statt. Dieses Mal ist die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen um das doppelte angeschwollen, sodass die Veranstaltung zum Thema Additive Fertigung bereits eine zusätzliche Halle benötigt. Auch German RepRap ist wieder mit dabei.

In der Halle 3.1, Stand D30 präsentiert German RepRap erstmals die 4. Generation des erfolgreichen X400 3D Druckers. Dieser kommt mit einer Vielzahl an Verbesserungen und neuen Features, welche für einen Einsatz im Dauerbetrieb im industriellen Umfeld entwickelt wurden, daher.

Ein weiterer Fokus liegt in der live Präsentation der neuesten 3D Filament-Innovation aus dem Hause DuPont™, wozu die weichen 3D-Filamente Hytrel® 3D4000FL und Hytrel® 3D4100FL sowie das  Nylonmaterial Zytel® 3D1000FL gehören. Diese werden zum einem anhand eines spektakulären „Freischwinger“ – Stuhls, gedruckt auf dem Großraumdrucker X1000 gezeigt, zum anderen findet ein live Druck eines technischen Bauteils aus dem Nylon (gleichartig PA6) Material auf dem X350 statt.

Ein weiterer Zuschauer Magnet ist der neue Hochtemperatur 3D-Drucker German RepRap X500.

Erstmals wird live die Verarbeitung von PEKK (Polyetherketonketon), einem Hochtemperatur Filament aus der Familie der sogenannten PEK (Polyetherketone) Materialien, zu welchen auch PEEK (Polyetheretherketon) dazugehört, auf dem X500 gezeigt. Anhand von weiteren Druckbeispielen aus diesem Bereich der Hochtemperatur Materialien, wie zum Beispiel ULTEM 9085, einem PEI (Polyetherimid), wird das Potential des X500 dem Messebesucher anschaulich verdeutlicht.

Mit einem weiteren Highlight lässt es der 3D-Drucker Hersteller noch einmal so richtig krachen:

Nachdem die German RepRap GmbH im vergangen Jahr erstmals seine neue LAM Technologie (Liquid Additive Manufacturing- die additive Verarbeitung von Flüssigkeiten) auf der Formnext vorgestellt hat, wird in diesem Jahr ein Anwenderbeispiel gezeigt, welches das volle Potential der LAM Technologie verdeutlicht. Gemeinsam mit dem Innovation Lab ECCO (ILE) wird das „Quant-U“ (Quantified-You) Projekt vorgestellt. Auf Basis der LAM Technologie und mit Hilfe neuester Messtechnik wird der individualisierte Tragekomfort von ECCO Schuhen zu einem auf der Messe spürbaren Erlebnis. Erleben Sie das nächste Level der „data-driven“ Schuhindividualisierung aus diesem Gemeinschaftsprojekt.

Alle Besucher sind herzlich eingeladen auf dem Stand vorbeizuschauen: melden Sie sich gerne unter info@germanreprap.com oder www.facebook.com/GermanRepRap/ um ein kostenfreies Besucherticket oder weitere Informationen zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://www.germanreprap.com/messen/ und www.germanreprap.com/aktion-x350-pro-bundle-de/.

Über die German RepRap GmbH

Die German RepRap GmbH mit Sitz in Feldkirchen b. München wurde ursprünglich als German RepRap Foundation (GRRF) 2010 gegründet und ist ein deutscher Hersteller von industriellen 3D Druckern „Made in Germany“. Das Unternehmen entwickelt und fertigt 3D-Drucker auf Basis der RepRap-Technologie (Fused Filament Fabrication) und vertreibt diese zusammen mit Software, Filamenten und Zubehör direkt sowie  über ein weltweites Netz an qualifizierten Vertriebspartnern. German RepRap war das erste Unternehmen in Deutschland, das mit dem X400 einen RepRap-basierten Großraum 3D-Drucker für professionelle Anwender auf den Markt brachte. Die Produktlinie wird ständig erweitert und umfasst 3D-Drucker für professionelle Nutzung in den Bereichen Produktentwicklung, Prototyping, Modell- und Formenbau, Architektur und Design, bis zu einer Druckraumgröße von 1000 x 800 x 600 mm. Zu den Kunden zählen weltweit große Industrieunternehmen aus vielen Branchen, darunter Automobil, Luftfahrt, Medizintechnik, Maschinen- und Anlagenbau uvm. sowie Designer, Architekten, Künstler, Universitäten und Hochschulen sowie anspruchsvolle Privatnutzer. Mehr Informationen: www.germanreprap.com